Veranstaltungen

  • LK Aschaffenburg
  • Termine Summt-Partnerinitiativen

2020

Datum
Veranstaltung
Ort/Info
10. Nov 2020 (Dienstag)

Flügel schlagen

Der bayernweite Quali-WS "Flügel schlagen" findet am

Dienstag, 10. November 2020

ganztägig im Schullandheim Hobbach / Roland-Eller-Umweltzentrum statt.

 

 

27. Okt 2020 (Dienstag)

27. Okt 2020–29. Nov 2020 Uhr

Bienen-Wanderausstellung

 

Die Bienen-Wanderausstellung ist zurzeit in verschiedenen Landkreisgemeinden zu sehen.

 

 

Weiterlesen …

18. Sep 2020 (Freitag)

Von der orientalischen Mörtelwespe bis zur Hornisse: Wespe ist nicht gleich Wespe

Eine Veranstaltung im Rahmen der Aktion „der Landkreis Aschaffenburg summt“:

 

Von der orientalischen Mörtelwespe bis zur Hornisse: Wespe ist nicht gleich Wespe. Über die vielfältige Biologie der Wespen, ihre phantastischen Nestbauweisen und ihre Funktionen in der Natur berichtet Hermann Bürgin, Biologe

im Roland-Eller-Umweltzentrum im Schullandheim Hobbach,

am Freitag 18.09.2020

um 19.00 Uhr

im Schullandheim Hobbach, Bayernstraße 2-4, 63863 Eschau

 

Weiterlesen …

13. Sep 2020 (Sonntag)

14:00–17:00 Uhr

Offene Gartentür "Soziale Wespen in unserer Welt"

„Nervig, lästig und gefährlich“ – so reagieren viele Menschen, wenn man sie auf Wespen und Hornissen anspricht. Warum diese „Viecher“ manchmal lästig werden können und warum sie dennoch wichtig für uns Menschen sind, erklärt uns Hermann Bürgin, der seine Diplomarbeit über diese Insektengruppe verfasst hat.

Weiterlesen …

06. Aug 2020 (Donnerstag)

18:00–19:30 Uhr

Insektenführung: Wildbienen und Wespen

Die Sandmagerrasen am Exe sind ein wertvoller Lebensraum für hochspezialisierte, seltene Insektenarten, die wir gemeinsam erkunden möchten.

Weiterlesen …

26. Jul 2020 (Sonntag)

14:00–17:00 Uhr

Offene Gartentür "Die bunte Welt der Schmetterlinge"

Schmetterlinge begeistern immer wieder junge und alte Menschen. Doch gehen die Bestände dieser Gaukler der Lüfte stark zurück! Was jeder im eigenen Garten tun kann und welche Ansprüche unsere heimischen Schmetterlingsarten stellen, erfahren die Gäste bei einem Spaziergang durch den Naturerlebnisgarten.

 

Weiterlesen …

01. Apr 2020 (Mittwoch)

01. Apr 2020–31. Jul 2020 Uhr

Bundesweiter Pflanzwettbewerb für insektenfreundliche Gärten

 

Die Summt-Initiative des Landkreises Aschaffenburg lädt Sie ein zum Pflanzwettbewerb „Wir tun was für Bienen“. Der jährlich stattfindende Wettbewerb der „Deutschland-summt-Gemeinschaft“ findet auch, trotz Corona, in diesem Jahr statt. Wir laden Sie ein, kleine und große Flächen bienenfreundlich und naturnah zu gestalten.

Weiterlesen …

31. Jan 2020 (Freitag)

16:00–20:00 Uhr

Erster Workshop

Der erste große Workshop unserer „Der Landkreis Aschaffenburg summt!“-Initiative in Zusammenarbeit mit „Deutschland summt!“ fand am Freitag, 31. Januar 2020 im Landratsamt Aschaffenburg statt.

Zu dem Workshop eingeladen waren das Thema betreffende regionale Verbände und Institutionen sowie unsere Landkreisgemeinden. 

 

Weiterlesen …


Unsere Partner aus Aschaffenburg und Alzenau

2020

Datum
Veranstaltung
Ort/Info
24. Mai 2020 (Sonntag)

10:00–17:00 Uhr

ABGESAGT Die Honigbiene - drittwichtigstes Nutztier

Der Bienenzuchtverein Aschaffenburg-Damm hat vor Ort einen Informationsstand. Die Bienen sind in einem Glasschaukasten zu beobachten. Es gibt Schautafeln und erfahrene Imker stehen Rede und Antwort rund um Imkerei, Bienen und Bestäubung. Es gibt eine Schleuder u.v.m. und Honig kann probiert werden.

Bei Regen fällt die Veranstaltung leider aus.

21. Mai 2020 (Donnerstag)

20:30–22:00 Uhr

ABGESAGT Motten umschwirren das Licht

Die relativ unbekannte, jedoch größte Artengruppe der Schmetterlinge sind Nachtfalter. Nach einer Einführung zeigt Bernd Bergmann, Experte für Tag- und Nachtfalter, an einer speziellen künstlichen Lichtquelle, welche Nachtfalter ab der Dämmerung im Naturerlebnisgarten umherschwirren. Da einige Arten erst spät ans Licht kommen, bleibt das Ende der Veranstaltung offen. Bernd Bergmann bleibt bis in die späten Abendstunden, um alle gefundenen Falter zu notieren. Entscheiden Sie selbst, wie lange Sie sich fesseln lassen.

Sonstiges: Taschenlampe mitbringen und dunkle Kleidung tragen

20. Mai 2020 (Mittwoch)

Weltbienentag

Ein großer Tag für ein kleines Tier

Die Bedeutung von Bienen als Bestäuber für Biodiversität und Ernährungssicherheit ist elementar für die Menschheit. Die Generalversammlung der Vereinten Nationen hat den 20. Mai als World Bee Day ausgerufen. Damit unterstreicht die Weltgemeinschaft auch die Erkenntnis über den Rückgang der weltweiten Bienenpopulation und den dringenden Schutz der Bienen.

"Diese Herausforderungen betreffen die ganze Welt, wenn auch mit unterschiedlicher Intensität. Dazu gehören: Bereitstellung einer nachhaltigen und ausreichenden Nahrungsmittelproduktion, Anpassung an den Klimawandel, Verringerung der natürlichen Ressourcen wie Ackerland und Wasserversorgung, starke Preisschwankungen bei landwirtschaftlichen Rohstoffen usw.", betont Dejan Židan, slowenische Minister für Landwirtschaft und stellvertretender Ministerpräsident.

Slowenien hatte den Antrag auf Initiative des Slowenischen Imkerbundes eingebracht. Dem Antrag hatten sich 115 Länder u.a. alle EU-Länder, Brasilien, China, Rußland, und die USA angeschlossen. In der Vergangenheit gab es schon mehre Versuche anderer Initiativen, die es jedoch nicht durch das strenge Prozedere der UNO schafften.

Warum der 20. Mai?

Anton Janscha (auch Janša) wurde am 20. Mai 1734 in Bresniza geboren und war ein slowenischer Hofimkermeister von Maria Theresia in Wien. Er gilt als Erfinder der ersten Zargenbetriebsweise und war Rektor der weltweit ersten modernen Imkerei-Schule. Er ist Verfasser zahlreicher Bücher über Bienenzucht und Imkerei. Janscha gilt als Erfinder des Krainer Bauernstockes, den er aus den in der Krain üblichen Horizontalbeuten entwickelte. Eine abgewandelte Variante davon ist  in jüngster Zeit besonders in Deutschland wieder populär geworden.

08. Mai 2020 (Freitag)

08. Mai 2020–09. Mai 2020 Uhr

ABGESAGT - Bestimmungskurs Wildbienen

Einsteigerkurse (beide Kurse haben dieselben Inhalte):

1. Kurs: 08.05. und 09.05.2020, Freitag ab 17 Uhr, Samstag bis 16 Uhr

2. Kurs: 03.07. und 04.07.2020, Freitag ab 17 Uhr, Samstag bis 16 Uhr 

Inhalte:

Unter fachkundiger Leitung von Herrn Dr. Steffen Scharrer werden Wildbienen bis zur Gattung bzw. bis zur Art bestimmt. Die beiden Einsteigerkurse finden jeweils an zwei halben Tagen statt. Tagungsort ist das Umweltzentrum Aschaffenburg am Naturschutzgebiet Exe.

Sie lernen die Lebensweise der wichtigsten heimischen Wildbienen-Gattungen kennen und üben die Bestimmung bis zum Gattungsniveau. Anhand von Sammlungsmaterial werden zunächst unter dem Stereomikroskop die Unterscheidungsmerkmale vorgestellt. Bei einer Exkursion üben wir dann die Ansprache der Gattungen im Gelände. Bestimmungsliteratur wird für die Dauer des Kurses zur Verfügung gestellt. Am Ende des Kurses sollten sie in der Lage sein, die sechs häufigsten Wildbienengattungen zu erkennen. Sie erhalten zudem einen kleinen Einblick in die Methoden der Bestimmung bis zum Artniveau.

 

28. Apr 2020 (Dienstag)

17:00–19:00 Uhr

ABGESAGT Die Honigbiene und ihre wilden Verwandten

Schutz, Erhaltung und Pflege von Natur und Landschaft sind die Grundlage allen Lebens. Voraussetzung dafür ist ein Verständnis für die Belange der Natur. Welche wichtige Rolle dabei unsere Bienen übernehmen, wird bei einer Führung im Naturerlebnisgarten gezeigt. Dabei geht es nicht nur um die Honigbiene: einige der über 500 Wildbienenarten können in der Umweltstation beobachtet werden. Hierzu gibt es wissenswerte Informationen vom Imker Dr. Helmut Siegert und dem Wildbienenfreund Dietmar Kampfmann.

Veranstalter: LBV-Umweltstation und Obst- und Gartenbauverein Kleinostheim

Sonstiges: Bei Regen fällt die Veranstaltung leider aus!

25. Apr 2020 (Samstag)

10:00–16:00 Uhr

Anfängerkurs Bienenhaltung: Hobby-Imkerei

Praxis-Seminar zur Biologie und Lebensweise der honigbiene sowie dieHobby-Imkerei.

Patrick Bodirsky; Landschaftspflegehof Elsavatal

Samstag, 25 April 2020; 10.00 – 16.00 Uhr

 

Ort: Roland-Eller-Umweltzentrum im Schullandheim Hobbach

Bayernstraße 2-4, 63863 Eschau-Hobbach

18. Apr 2020 (Samstag)

18. Apr 2020–19. Apr 2020 Uhr

Exkursion zu den Bienen

Ich gebe Ihnen einen Einblick in das Leben der Bienen und die Faszination bei der Imkerei.

Staunen Sie über das organisierte Leben im Bienenstock, naschen Sie Honig direkt aus der Wabe, schnuppern Sie Stockluft.
Verlieren Sie Ihre Angst vor Honig- und Wild Bienen!

Termine 2020 :

  • /19.4. im Rahmen des Pflanzen- und Gartenmarktes, wenn die Erdbienen fliegen
  • Donnerstag 28.5. und 25.6., jeweils 17:00
    Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
  • Oder nach vorheriger Absprache

 

Treffpunkt im Generationenpark an der Kräuterspirale.

Bei Regen oder Gewitter fallen die Veranstaltungen aus.

 

Wolfgang Zipf, Martinsweg 6A, 63755 Alzenau
06023-30204, 0157 5462 7458,
s.w.zipf@t-online.de

15. Apr 2020 (Mittwoch)

15. Apr 2020–15. Mai 2020 Uhr

Wander-Ausstellung „Wildbienen“

Wander-Ausstellung „Wildbienen“ vom 15.04.20 – 15.05.20

täglich außer Sonntag von 9.00 – 17.00 Uhr

 

Auf 10  farbig gestalteten Infotafeln erfahren die Besucher alles über das Leben der Wildbienen. Ergänzt wird die Ausstellung mit Nest-Exponaten sozialer Wespen. Die Eröffnung  der Ausstellung erfolgt am Mittwoch, 15. April um 17.00 Uhr mit einem Kurzvortrag von Diplombiologe Hermann Bürgin und anschließende Honig- und Metverkostung.

 

Ort: Roland-Eller-Umweltzentrum im Schullandheim Hobbach

Bayernstraße 2-4, 63863 Eschau-Hobbach

 

Eintritt: frei

01. Apr 2020 (Mittwoch)

01. Apr 2020–31. Jul 2020 Uhr

Bundesweiter Pflanzwettbewerb für insektenfreundliche Gärten

 

Die Summt-Initiative des Landkreises Aschaffenburg lädt Sie ein zum Pflanzwettbewerb „Wir tun was für Bienen“. Der jährlich stattfindende Wettbewerb der „Deutschland-summt-Gemeinschaft“ findet auch, trotz Corona, in diesem Jahr statt. Wir laden Sie ein, kleine und große Flächen bienenfreundlich und naturnah zu gestalten.

Weiterlesen …

28. Mär 2020 (Samstag)

09:30–16:30 Uhr

ABGESAGT Workshop: Wir bauen ein Wildbienenhotel

Aufgrund der aktuellen Situation muss der Workshop abgesagt werden. 

 

Unser Wildbienenfreund Dietmar Kampfmann hat bereits 15 Jahre Erfahrung mit dieser Insektengruppe! Wer sich nicht so gut auskennt, macht immer noch Fehler beim Bau eines Wildbienenhotels. Die Materialien liegen schon bereit, wenn es Ende März darum geht, im Naturerlebnisgarten gemeinsam mit unserem Fachmann eine neue Unterkunft für Mauerbiene und Co. zu bauen. Lassen Sie sich inspirieren und lernen Sie, worauf es ankommt, wenn man ein Wildbienenhotel bauen und erfolgreich im eigenen Garten aufstellen möchte.

 

Anmeldung bis 20.03.2020 unter untermain@lbv.de 

Kontakt

Ansprechpartnerin vor Ort:


Jenny Kummer
Kreisfachberatung für Gartenkultur und Landespflege


E-Mail: